MUSIK

RUN FFM SoULuvMuziq VOL.6 RUFF RYDERS SPECIAL (SONGS x VIDEOS)

Man erinnert sich gerne zurück an den Tag, an welchem man zum ersten Mal das Video zum Ruff Ryders Anthem sah. Die Anfangssequenz zeigt ein Sportmotorrad auf einem Reifen. Der Sound, der durch die Speaker rüber dringt, ist gespickt mit der Beschleunigung mehrerer Motorräder auf einem US-amerikanischen Highway. Das Gefühl, das einen überkommt, sagt: Das will ich auch machen! Einige Sekunden später ertönt die Eingangsmelodie des Anthems. Man hippelt wild auf seinem Gesäß von A nach B. Spätestens bei der zweiten Hook-Passage kann man gar nicht anders, als die Lines in den Fernseher hinein zu brüllen. So fühlt sich Freiheit an.

Das Ruff Ryders-Kollektiv hatte die Hip Hop-Szene Ende der 90iger fest im Griff und wusste mit ihrem Asphalt-betonendem Image Leute von Groß Gerau-Crumstadt bis Brooklyn, New York City in ihren Bann zu ziehen. Swizz Beats, der soundästhetische Vater der Bewegung, hat sich hierdurch sein heutiges Standing in der Szene geschaffen, DMX verdankt seinen Erfolg mehr oder weniger eben dieser Bewegung. Und auch Eve, The Lox, Drag-On, Mysonne, Cassidy und die anderen Affiliates wurden Nutznießer des Movements. Lange gehalten hat es nicht. 2010 schloß das Label/Movement seine Pforten und ward nicht mehr gesehen. Zeit, sich mal an einige Hits aus der Double R-Periode zu erinnern. Ryde or Die!
 

DMX – Ruff Ryders Anthem
Bis heute wahrlich DAS Anthem. Danach wollte jeder Simbel eine Maschine besitzen und ein Ruff Ryder sein. Ihr wisst, wie’s läuft:
Stop – Drop – Shut’em down, open up shop – Ohhho – Nooo – That’s how Ruff Ryders roll!

The Lox Ft. Eve – Ryde or Die Chick
Jadakiss, Styles P & Sheek Louch auf einem Timbaland-Beat und die damals noch brandaktuelle Eve als Feature. Kann nichts schief gehen. Der Beat ist auch heutzutage noch mehr als beliebt und bringt Frauen und Männer gleichmaßen in Wallung. Jeder braucht schließlich eine Ryde or Die Chick.

Eve Ft. Drag-On – Got what you need
Eigentlich ziemlich abstrust in textlicher Hinsicht – I got what you need, so tell me what you need,… – aber wer erinnert sich nicht an Drag-On’s Aufforderung „Clap once, Clap twice“? Ist heutzutage noch ein Sure Shot und neben Who’s That Girl und Let Me Blow Ya Mind einer von Eves größten Hits.

Ruff Ryders Ft. Drag-On & Juvenile – Down Bottom
Brachialer Swizzy Beat, Drag-On mit einer starken Leistung – ABER vor allem Mr. Cash Money anno 1998 aka Juvenile glänzt hier durch seine genial unambitionierte Delivery. It’s for the North, hey, South, hey, East, hey, West – Ruff Ryders gonna show y’all fellas who ride the best!

Jay-Z Ft. Memphis Bleek, Beanie Sigel & DMX – Money, Cash, Hoes (Remix)
Turn the lights even lower – Hova! Den Soundtrack zu dem unsagbar mittelmäßigen Film „The Corruptor“ (mit Chow Yun Fat & Till Schweiger) hat man sich größtenteils nur wegen dem Song gekauft und man tat gut daran. Brachialer Beat wiedermal aus der MPC des großen Swizz Beats. Eine Hook, die heutzutage noch regelmässig ihre Rezitation findet.

DMX – Party Up
Ohne Worte – was soll man dazu auch groß sagen? Spielt das mal auf eurer Party und werdet Zeuge, wie die Gäste komplett bonkers gehen. If I gots to bring it to you cowards then it’s gonna be quick, aight / all your mens up in the jail before, suck my dick!

Malibee

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*