FRANKFURT, SPORT

ADLER 2.0 – UNSERE MANNSCHAFT IM WEB #8 (BILDER)

Endlich ist die Winterpause vorüber und ein Auswärtsspiel in Freiburg steht an. In der Zwischenzeit wurden Präsidenten gewählt, Verträge verlängert und Verletzte kehrten auf den Platz zurück. Was sonst noch alles passiert ist, könnt ihr in einer neuen Ausgabe von Adler 2.0 sehen.

Am vergangenen Sonntag wurde Peter Fischer im Amt bestätigt und darf weitere drei Jahre den Verein führen. Dieses schöne Titelbild aus vergangenen Tagen dürfte seinen Teil zur Wiederwahl beigetragen haben. Auf seiner Facebook-Seite bedankt er sich recht herzlich für alle Glückwünsche. Unter den Gratulanten waren auch Marco Russ und Kevin Trapp.

PS. Der Präsi ist jetzt auf Twitter – zwar ohne blaues Häkchen, aber: #läuft!

 

Marco Russ hat den Weg in die Untiefen des Internets gefunden. Via Instagram hält er seine Fans jetzt auf dem Laufenden. Die Messlatte für zukünftige Posts legte er mit diesem Bild schon mal hoch.

adler-2-punkt-0-08-russ-trapp-nikolov-koerbel

 

Kevin Trapp hat unterdessen endlich wieder zwischen den Pfosten gestanden. Die Freude darüber war sicherlich größer, als dieses Bild vermuten lässt. Und wir sagen nur: Februar. #itsatrapp

adler-2-punkt-0-08-trapp-comeback

 

Neben Trapp kehrte auch der große Zampano, Entschuldigung Zambrano endlich auf den Platz zurück. Mal sehen, ob wir mit den beiden in der Rückrunde unter der magischen Marke von 100 Gegentoren bleiben können. (O-Ton: 11Freunde)

adler-2-punkt-0-08-zambrano-comeback

 

Aus dem Trainingslager gab es einiges zu berichten. Unter anderem wurde die Ferrari World in Abu Dhabi besucht. Beim Anblick dieser Schutzbrillen werden schlimme Erinnerungen an den Chemieunterricht wach. Die Jungs hatten ganz eindeutig trotzdem ihren Spaß.

 

Außerdem kam es zum Spiel der Mitarbeiter gegen die Pressevertreter. Dabei trat Preußi mal wieder gegen den Ball. Mit dem Team um Bruchhagen, Hübner, Nikolov und Zeugwart Lionti gewannen sie das Spiel mit 7:5.

adler-2-punkt-0-08-legendenspiel-1

 

Ein Fallrückerziehertor ist allerdings nicht überliefert. Dafür aber der Trash-Talk von einem in Frankfurt alten Bekannten in den Kommentaren schon.

adler-2-punkt-0-08-legendenspiel-2

 

Alex Meier nahm sich die Zeit für eine, für ihn untypische Sache. Für seinen guten Freund Benny Köhler & dessen Label bmusd machte er bei einem Fotoshooting mit. In seiner typischen Bescheidenheit sagte er hinterher: „Der Star war die Kamera“. Wir verneigen uns vor dem Fußballgott.

adler-2-punkt-0-08-alex-meier-fotoshoot

 

Auch Kadlec war wieder schwer beschäftigt. Neben all den Wechselgerüchten und Terminen für neue Tattoos wurde er noch Torschützenkönig beim Hallenturnier. Zum Glück blieb noch genug Zeit für die elementar wichtigen Dinge, Selfies im Fahrstuhl.

adler-2-punkt-0-08-kadlec-fahrstuhl

 

Bamba hingegen genoss seinen Heimaturlaub. Ein ständiger Begleiter war die Selfie Stange. Nach dem Motto, „Pic or it didn’t happen“ dokumentierte er sich und seine Freunde beim Essen, beim Chillen oder eben am Strand. Nebenbei gratulieren wir zu Vertragsverlängerung. Pic?

 

Everybody’s Darling Haris Seferovic unterhielt seine Fans natürlich ebenso in der Winterpause. Zum Beispiel postet er Bilder beim Friseur und beim Testspiel in Wiesbaden, sowie eine besondere Musikempfehlung. Trotzdem unterlief ihm ein scheinbar unverzeihlicher Fehler. In einem halben Jahr in Frankfurt hat er noch keinen Äppler getrunken.

Aber um es wieder gut zu machen, will er zwei Fans zum Händkäs‘ essen und Äppler trinken einladen. Entschuldigung angenommen. Ob aber jemand richtig getippt hat, bezweifeln wir leider. Dnna muss es nun der Kapitän richten 😉

 

Für Timo Hildebrand ist das Kapitel Eintracht beendet worden. Zum Abschied bekam er ein unterschriebenes Trikot mit der 301 & kramte noch mal ganz tief in der Erinnerungskiste und brachte dieses Bild zum Vorschein. Und irgendwo schreibt ein Bild-Reporter gerade an einem neuen Artikel, Thema: Geschichten, die nur der Fußball schreibt.

 

Auf einen guten Rückrundenstart!!!

Mirkchief

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*