MUSIK

Adam Tensta hat sein drittes Album rausgebracht: Wir präsentieren euch „The Empty“!!

adam-tensta-the-empty-per-englund

RUN FFM Homie Adam Tensta hat seit letzter Woche sein drittes Album “The Empty“ in den Startlöchern. Wie es sich anhört, wovon es handelt und welchen Klassiker aus dem Jahre 1998 er für den Titelsong gesamplet hat erfahrt ihr hier.

Es ist Anfang 2007, und ich sitze auf einer Luftmatratze im Wohnzimmer einer kleinen 3-Zimmer-WG in Stockholm. Links von mir sitzt Nils, rechts von mir sitzt Adam, und wir spielen alte Nintendo Spiele. Irgendwann klingelt es und Adams Mutter kommt mit frisch gekochtem Essen vorbei. Wir sitzen zu viert in der kleinen, spartanisch eingerichteten Küche der WG und unterhalten uns angeregt.

Es sind noch ein paar Monate bis zum Release seines Debütalbums “It’s A Tensta Thing“ und zu diesem Zeitpunkt wusste wohl noch keiner von den Anwesenden, wie erfolgreich dieses einschlagen sollte. Nils, den ich bereits 2006 in den USA kennengelernt hatte, ist einer der Produzenten von Adam und gleichzeitig auch sein bester Freund. Er hatte mich nach Stockholm eingeladen, um ein paar Tage mit ihm, Adam und den restlichen “RMH“-Jungs zu verbringen.

Als wir am selben Abend nach einem Kinobesuch draußen immer wieder anhalten müssen, weil Adam Fotos mit verschiedensten Leute macht und Autogramme gibt, beginne ich zu verstehen, dass dieser Rapper, von dem ich zuvor noch nie gehört hatte, in Schweden bereits ein bekannter Name ist.

adam-tensta-the-war

Fast Forward in das Jahr 2015: 8 Jahre, 2 Alben, 1 schwedischer Grammy, 1 Golden Lion Cannes, Nummer 1 Hits, Millionen YouTube-Klicks und mehrere Opening Acts für Jay-Z, Rihanna oder Akon später, steht Adam kurz vor dem Release seines dritten Albums “The Empty“. Viel hat sich verändert, musikalisch wie persönlich.

Sein neues Album thematisiert genau eine Sache: Selbsttherapie. Ein hochemotionales Werk, das teils düster über jede einzelne Phase seiner letzten, gescheiterten Beziehung reflektiert. Am Boden angekommen durchläuft Adam die Transformation von persönlichem Leid zu etwas Schönem und Kunstvollem.

Bereits der wunderschöne Opener “Overture“, der durch ein Bläser- und Streicherset getragen wird, klingt wie der laue und kühle Wind, der nach einem Gewitter die dunklen Wolken langsam weiter treibt. Trotz des emotionalen und bewegenden Grundthemas des Albums ist die musikalische Ausgestaltung ein Hörgenuss. Die Lyrics des Albums werden sorgsam von den von Adam und “Nisj“ erschaffenen Klangwelten umhüllt.

Absolutes Highlight ist der Titeltrack, der es schafft den OutKast-Klassiker “SpottieOttieDopaliscious” zu samplen, ohne dem Original auch nur im geringsten nachzustehen. Er rundet die durchlaufene Achterbahnfahrt der Gefühle perfekt ab, um im Outro des Songs wieder im Streicherset des Openers zu enden.

Der innere Kampf um Angst vor der Einsamkeit und des Loslassens, mit dem man sich nur zu oft selbst im Weg steht, zurück zur inneren Mitte, findet ein Ende mit der letzten Zeile “Look what you made me do, now I am a fool in public! Other girls play this album, but I hope you love it“.

“The Empty“ ist absolut  zu empfehlen und zeigt ein ums andere Mal wieder die musikalische Vielseitigkeit des bekanntesten RMH-Künstlers. Es ist seit dem 24. Juni 2015 als digitaler Release bei iTunes erhältlich oder zum Hören auf Spotify & SoundCloud zu finden.

TRACKLIST „THE EMPTY“
01 Overture
02 Let Me feat. Sibille Attar
03 Hurts feat. Joe Lefty
04 Emotion Zero
05 This Is War feat. Duvchi
06 Stockholm Paris feat. Michel Dida, Joe Lefty
07 Us Against Ourselves
08 Forever Alone
09 The Empty

ADAM TENSTA: WebseiteFacebookInstagramTwitterauf RUN FFM

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*