EVENTS, FRANKFURT, MUSIK

Capital Bra & AK Ausserkontrolle überfallen Frankfurt

capital

Capital Bra und AK Ausserkontrolle kommen am 10.05.17 ins Nachtleben. Die ehemaligen Panzerknacker und der sibirische Battlerapper überfallen Frankfurt am Main. 

Brrrrrrrrrrrrrraaaa rattert Capital Bras Stimme wie ein Maschinengewehr durch den Raum. Sein Akzent brettert über die Beats. Capitals gerolltes R ist sein Markenzeichen, mit dem er über Benzer, Drogendeals und das Nachtleben rappt und damit Atmosphären schafft und Druck erzeugt. Mit seinem zweiten Album „Makarov Komplex“ ist der Berliner auf Tour und mit seinem Team Kuku am Start.

Capital erlangte den Respekt der Szene durch seine regelmäßige Teilnahme an „Rap am Mittwoch“. Gekürt zum Newcomer des Jahres 2014 geriet er 2016 durch einen Track mit Gzuz ins Visier eines größeren Publikums. Die gemeinsame Straßenrap-Dealer-Hymne „Paff, Paff & Weiter“  drückt voll aufs Gas und representet, was das Zeug hält.


CAPITAL BRA
Facebook – InstagramYouTube


Mit Capital unterwegs: AK Ausserkontrolle. Die vier Berliner Rapper gelten als die „realsten“ Straßenrapper der deutschen Rap-Szene, denn sie machen ihre Texte wahr oder anders rum: Sie rappen über das, was sie tun. Die Rap-Crew wird immer wieder in den Zusammenhang mit einigen Einbruchsserien gebracht. Obwohl die Gang um „Die-Sekte“ Rapper Alpa Gun schon länger Welle macht, kam ihr Debüt-Album „Panzaknacka“ erst 2016.  Heute haben sie nachgelegt und ihr zweites Album „A.S.S.N“ nachgelegt.

Capital Bra und AK Ausserkontrolle werden abräumen – nicht zuletzt durch die viele Live-Erfahrung die Capital schon durch seine Teilnahme bei „Rap am Mittwoch“ hat.


CAPITAL BRA & AK AUSSERKONTROLLE – DIE ECHTE TOUR
Mittwoch, 10.05.2017
Einlass 20:00
Nachtleben, Kurt-Schumacher Straße 45, 60313 Frankfurt
22,70€ zzgl. Gebühren – Tickets
Facebook-Event


Um mit weiteren Events und Konzerten in und um Frankfurt auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir euch unsere Gruppe mit Veranstaltungshinweisen auf Facebook.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*