EVENTS, FRANKFURT, MUSIK

5 Gründe, warum es auch nächstes Jahr ein Wireless Festival in Frankfurt geben sollte!

wireless-festival-2017-frankfurt

Wir waren zur Premiere beim Wireless Festival draußen im Waldstadion und verraten euch hier, warum wir fürs kommende Jahr die Fortsetzung fordern!

Zur ersten Ausgabe haben die Veranstalter schon ein Wahnsinnslineup aufgefahren, das sich sehen lassen kann – um nur die Highlights zu nennen: The Weeknd, Marteria, Travis Scott, Genetikk, KMN Gang, Nimo, Machine Gun Kelly, Sean Paul, Marvin Game, Mauli und ja, auch ein Justin Bieber, der eine mega Show abgeliefert haben muss (der Schreiber dieser Zeilen hat sich die zugegebenermaßen geschenkt).

So. Und nun, darum:

  • Die Erreichbarkeit für uns Frankfurter ist natürlich einfach unschlagbar. Heimspiel quasi. Bei welchem anderen Hip Hop-Festival gettet man mal schnell sein Fahrrad und radelt in den Stadtwald, kann sich Weltstars gönnen und anschließend in seinem eigenen Bett übernachten? Genau – bei keinem sonst.
  • Damit auch wieder Selfies zwischen Tribüne und Spielertunnel gemacht werden können. Gerade Marteria zeigte sich hier sehr fannah und hat geduldig unzählige Foto- und Selfie-Wünsche schon am Nachmittag erfüllt.
    wireless-festival-2017-marteria-selfie
  • Damit die KMN Gang dann noch ihre Zugabe von diesem Jahr zum Besten geben kann – diese wurde nämlich von den Fans gefordert, woraufhin die Jungs auch wieder auf die Bühne kamen, während der Abbau schon in vollem Gange war. Nur leider waren die Mics schon längst aus. Bei dem minutiös geplanten und eingehaltenen Ablauf (Respekt!) aber auch verständlich.
  • Damit dann beim nächsten Mal auch im Stadion Musik zwischen den Sets der Künstler laufen kann – die hat bei dieser Ausgabe leider gefehlt und zwischendrin ein wenig den Vibe gekillt.
  • Und zu guter Letzt, damit wir nochmals lokale Helden wie dieses Mal D-Flame aufleben lassen können. War für mich nach all den Jahren das erste Mal, den Frankfurter Feuerwehrmann live zu sehen und seine stimmlichen Verrenkungen – gepaart mit einer Ausdauer, die auf gerne und viel Babbeln schließen lässt – zu erleben. Nur die vielen Ami-Beats hätten nicht sein müssen.

Die aktuelle Headline auf der Webseite „Ein fettes Dankeschön an alle, wir sehen uns wieder!“ lässt schonmal auf die nächste Ausgabe hoffen.


WIRELESS FESTIVAL GERMANY
Website – Facebook – Instagram – Twitter – auf RUN FFM


Um bei weiteren Konzerten und Events in und um Frankfurt auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir euch unsere Gruppe mit Veranstaltungshinweisen auf Facebook.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*