INTERVIEW, STREETWEAR

Lobster and Lemonade Interview + Gewinnspiel

Lobster-and-Lemonade-Beitragsbild

Was haben die Frankfurt Skyliners, die Sendung mit der Maus und Fritz-Kola gemeinsam? Sie sind alle Partner oder Kunden von Lobster & Lemonade, einer europäischen Lifestyle Brand mit Sitz in Darmstadt. Im Interview mit den Gründern Christian Hinz und Erdem Keles verraten uns die beiden spannende Business Insights, welche Unternehmenskultur sie leben und mit welchem Selbstanspruch sie arbeiten. Am Ende des Beitrags gibts für euch noch 1 x 2 L&L FFM Caps zu schnappen. Esketiiiiiiit!

Der Anlass für unser Treffen, ist Lobster & Lemonades Rebranding. Es geht mit neuem Logo aber gleicher Leidenschaft weiter, denn seit der Gründung 2012 hat sich einiges bei den Jungs getan. Angefangen hat es mit der Idee zu einer City Cap Collection, die noch im Keller der Eltern entstand. Nach nun mehr als fünf Jahren im Geschäft, sind neben der City Line auch eine Sports-, Character- und die eigene Mode-Line dazu gekommen, wofür der Lagerraum im Keller schon lange nicht mehr ausreicht.

Durch den Erfolg der ersten City Collection, mit Caps für deutsche Städte, kommen die ersten Kollaborationen mit Sport Teams zustande, bei denen L&L die Produktion des gemeinsam gestalteten Merchandise übernimmt. Nachdem sie zu Beginn primär regionale Kunden betreuen, weitet sich ihr Kundenstamm über Europa und es ergibt sich die Zusammenarbeit mit Kunden außerhalb des Sportbereichs. Den City- und Sportlinien folgte die Character Line, für die sie sich die exklusiven Markenrechte der Sendung mit der Maus gesichert haben und mit Captain Tsubasa dürfen wir uns auf ein echtes Highlight im Frühling freuen.

Mittlerweile beschäftigen sie 8 Mitarbeiter und bieten ihre Expertise zusätzlich einer Vielzahl an internationalen Kunden an. Im Interview mit den Gründern Christian Hinz und Erdem Keles verraten uns die beiden spannende Business Insights, wie Lobster & Lemonade zu einer europäischen Lifestyle Brand wird, welche Unternehmenskultur sie leben und mit welchem Selbstanspruch sie arbeiten.

Lobster-and-Lemonade-1

1. Der Markt

Deutschland vs. Amerika:

In den USA hat Merchandising und Sportswear einen anderen Stellenwert als in Europa. Als wir 2012 gründeten, gab es fast ausschließlich billige Fanartikel oder plakative Souvenierartikel der großen Städte. Die Identifikation mit lokalen Vereinen und Städten ist hier jedoch keineswegs geringer als in den Staaten.“

Die Lücke:

„Bei der Umsetzung von streetweartauglichen Merchandising schwächelte es hierzulande meistens. Viele Fans ziehen die Produkte mit dem Vereinswappen ihres Lieblings-Clubs, lediglich im Stadion an, im Alltag sieht man dann häufiger Produkte aus den amerikanischen Profiligen. Diese Lücke haben wir gesehen und die Motivation daraus gezogen dies zu verbessern. Wir möchten jedem Produkte bieten mit denen man sich selbst identifizieren kann und die gleichzeitig modisch sind, dabei gelten unsere eigenen Ansprüche als Maßstab – Lifestyle Produkte statt billig Merchandising. Wir sind einige der wenigen Brands die sowohl auf der Fashion Week in Berlin sind und gleichzeitig mit vielen großen Vereinen zusammen arbeiten.“


LOBSTER AND LEMONADE
WebsiteFacebook – Twitter – Instagram  Soundcloud – LinkedIn – Vimeo – Youtube auf RUN FFM


Die Kultureinflüsse:

„Bei allen unseren Kollektionen ist uns die Authentizität wichtig. Da wir beide Basketballer sind, liegt definitiv eine Affinität zum US-Sport vor. Unser Team ist, wie wir auch, dennoch größtenteils hier, im Herzen von Europas, aufgewachsen. Deshalb liegen auch unsere kulturellen Einflüsse in Europa. Aus dem Grund tauchen in unseren Kollektionen auch eher europäische Städte und Sportclubs auf. Mit der Sendung mit der Maus und dem kleinen Maulwurf haben wir bewusst Kultfiguren gewählt, die wir selbst als Kids geschaut haben. Wie wir verbinden Viele die Charaktere mit ihren sorglosen Kindertagen und freuen sich über ein modisches Revival der Figuren. Wir beobachten ebenso mit Freude, dass europäische Streetwear-Trends weltweit wahrgenommen werden. Mittlerweile sieht man nicht nur die Afro Trap Jungs und Celo & Abdi, sondern auch Drake und Pusha-T in Fußballtrikots.“

Lobster-and-Lemonade-2

2. Die Anfangsphase

Die Ausgangssituation:

„Das ganze begann als Idee neben dem Beruf. Zu der Zeit hatten wir beide eine Vollzeitstelle, Erdem bei Accenture und Christian bei Adidas. Als das Ganze konkreter wurde haben wir uns ganz klassisch mit zwei Schreibtischen im Keller des Elternhauses von Erdem eingerichtet. In den folgenden Jahren und zunehmenden Verkäufen mussten die Garage, der Dachboden und das Treppenhaus als Lager herhalten. Für die Geschäftsgäste gab es Türkischen Tee von Mama Keles.“

Die Investitionen:

„Die monetären Anfangsinvestitionen hielten sich eigentlich in Grenzen. Das waren Summen, die wir guten Gewissens investieren konnten und deren Verlust uns nicht die Existenz gekostet hätte. Der zeitliche Aufwand, den wir neben dem Beruf investieren mussten, war deutlich belastender. Nachdem wir beide unsere Jobs gekündigt hatten, um uns mehr der eigenen Firma widmen zu können, mussten wir finanziell doch stark zurückstecken und von unserem Ersparten leben. Aus der Firma wurde in den ersten drei Jahren kein Cent herausgenommen und alle Einnahmen reinvestiert.“

Die Arbeitnehmersituation:

„In Deutschland kannst du ein gutes und entspanntes Leben als Arbeitnehmer führen. Es werden einem viele Sicherheiten geboten und du wirst in der Regel nicht gleich gekillt, wenn du mal den falschen Knopf drückst. Dafür ist man zu Beginn zumindest auch nicht in einer entscheidenden Position, man führt eher aus, als selbst zu kreieren. In der Selbständigkeit triffst du jede Entscheidung selbst, musst aber auch die Konsequenzen tragen. In der Anfangszeit können Fehler schnell das Aus bedeuten.“

Lobster-and-Lemonade-3

Das Wachstum:

„Wir wollten deshalb das Risiko kontrollieren und haben beide zu Beginn in zwei Jobs gearbeitet und sind nicht direkt all-in gegangen. Irgendwann wird es aber klar, dass die Doppelbelastung nicht mehr weiter tragbar und gesund ist. Daraufhin haben wir beide unsere Jobs aufgegeben, um uns voll auf L&L konzentrieren zu können. Im Anschluss haben wir beide noch einen Master, Erdem in Finance und Christian in Sportmanagement gemacht. Somit hatten wir zwar immer noch eine Doppelbelastung, aber konnten L&L mehr Aufmerksamkeit widmen und unsere Zeit flexibler nutzen. In der Phase war das für uns sehr wichtig, um uns den Druck zu nehmen und etwas in der Tasche zu haben, auf das wir zurückgreifen können, wenn es mit der Selbständigkeit nicht klappen sollte.“

Sicherheitsbedürfnis vs. Selbstverwirklichung:

„Das Gefühl, dass du sicher bist, dass du über den Berg bist, hast du mit der Selbstständigkeit aber wahrscheinlich nie. 24/7 denkst du an die Arbeit, aber uns macht das halt Spaß. Deshalb ist es nicht belastend, ist eher positiver Stress. Aber auch ein Arsch viel Arbeit.“

Lobster-and-Lemonade-4

3. Die Entwicklungsphase

Arbeitserfahrung der Festanstellung:

„Die Arbeitserfahrungen in den großen Unternehmen waren auch super Erfahrungen und sehr lehrreich für das Geschäft, dass wir jetzt führen. Christian als Produktmanager bei adidas und Erdem als Finanzberater bei Accenture. Neben dem fachlichen Wissen und dem Verhalten im Team und mit den Kollegen erhält man auch einen Einblick hinter die Kulissen und bekommt die ganz normalen internen Probleme mit. Ohne die Anstellung hätten wir sicher auch heute noch den Eindruck, dass bei Großkonzernen immer alles perfekt und reibungslos läuft. Die kochen aber auch alle nur mit Wasser und es geht eigentlich immer nur um Problemlösungen. Solche Erfahrungen helfen dabei nicht ständig bei jedem Problemchen alles zu hinterfragen.“

Der Entrepreneur Hype:

„Mittlerweile hat sich ein Startup/ Entrepreneur Hype entwickelt – viele möchten gerne etwas Eigenes machen. Es gibt eine Menge Gründerförderungen, von denen wir leider entweder nichts mitbekommen hatten oder es gab sie noch nicht zu der Zeit. Im Nachhinein hätten wir natürlich gerne mehr Förderungen in Anspruch genommen. Das hätte uns in der ein oder anderen Phase sicher geholfen oder uns einen früheren Push geben können. Wir sind aber froh wie es gelaufen ist. Wir haben einiges gelernt und sind Stück für Stück organisch gewachsen.“

Lobster-and-Lemonade-5

Die Früchte der Arbeit:

„Die schönste Belohnung ist, wenn die Leute unsere Artikel gerne tragen. Wenn man eine Person, die man nicht kennt, mit L&L sieht, ist das immer noch ein tolles Gefühl. Highlights sind natürlich auch immer wieder, wenn wir unser Produkte bei Prominenten entdecken. Aber nicht durch bezahltes Influencermarketing und einem geposteten Bild, sondern im Privaten. Mats Hummels war zu seiner Anfangszeit in München häufig mit unserer München City-Cap zu sehen. Ein Hammer war auch als Jan Böhmermann mit der Goldenen Kamera in seiner Redaktion überrascht wurde und er unsere Bremen Beanie auf hatte. Außergewöhnliche Projekte sind natürlich sehr reizvoll. Wir sind zum Beispiel sehr Stolz auf unsere Kollaborationen mit den Metal „Heavyweights“, Kreator und Sepultura. Da wir beide eher aus der Hip Hop Ecke kommen, kam die Idee dazu von einem unserer Mitarbeiter.“

Die Früchte des Vertrauens:

„Wir versuchen mit allen Sportclubs lange und enge Partnerschaften zu bilden. So arbeiten wir zB bereits sehr gut mit den Fraport Skyliners, dem FC Basel, Adler Mannheim und vielen mehr. Das vereinfacht die Arbeit für beide Seiten und es ergeben sich mehr Möglichkeiten. Wenn sich beide Partner besser kennen, können auch mal etwas gewagtere Designs oder kurzfristige Projekte umgesetzt werden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit unserem langjährigen französischen Partner, dem Straßburger Basketball Club SIG. In der letztjährigen Saison der französischen Liga entwickelte sich ihr Youngster, Frank Ntilikina zum Star und wurde immer höher im NBA Draft gehandelt. Noch rechtzeitig zu den Playoff brachten wir ein eigenes Playershirt, mit Karikatur im Oldschoollook, an den Start. Das Shirt war ein voller Erfolg und schnell ausverkauft. Besonders haben wir uns über das Dankeschön seiner Familie gefreut, die von dem ersten eigenen Fanartikel ihres Sohns gerührt waren. Daran haben sie sich sicher mittlerweile gewöhnt. Er wurde noch während der Finalserie von den New York Knicks an 8. Stelle im Draft gepickt.“

Lobster-and-Lemonade-6

4. Die Zukunft

Die Marke Lobster & Lemonade:

„Wir haben vor kurzem ein Rebranding gemacht, im Zuge dessen wir auch unserer eigene  L&L Essentials, das sind im Grunde schlichte, hochwertige Basics gelauncht haben. Jedes Jahr gibt es von uns zudem eine eigene themenbasierte Capsule-Collection, dieses Jahr wird sie Lobster Athletes Club heißen. In unserer Sports Line arbeiten wir natürlich mit den Vereinen weiter, das geht Hand in Hand. Für viele Vereine ist es cool zu sehen, dass wir auch was Eigenes haben. Unsere eigene Kollektion ist dabei die Spielwiese. Da können wir experimentieren, schauen was funktioniert und tun was uns gefällt. In der Character Line wird mit einer Captain Tsubasa Collection ein weiteres Highlight kommen. Jeder Strassenkicker unserer Generation kennt ihn sicher.“

Falls ihr euch noch nicht satt gelesen habt, gibt es hier weitere Lobster & Lemonade Beiträge:


I hope you enjoyed the article
For more articles written by me check my previous posts.
Feel free to send me suggestions or feedback to „yoscha at runffm.com“.
Find me on Facebook/Instagram/YouTube/SoundCloud/tumblr.
Cya!


– GEWINNSPIEL –

Ihr habt die Chance 1 x 2 Lobster & Lemonade Frankfurt FFM Curved Caps zu gewinnen. Verratet uns einfach unter unserem Instagram-Post und/oder unserem Facebook-Post, wem ihr die zweite Kappe gönnt. Viel Glück!

Lobster-and-Lemonade-FFM-Cap

Teilnahmebedingungen: Unter allen Teilnehmern werden 1 x 2 Lobster & Lemonade Frankfurt FFM Curved Caps verlost. Einsendeschluss ist Dienstag, der 06.03.2018 um 23:59 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Deutschland wohnen. Die Verlosung findet unter allen Einsendungen statt – doppelte Einsendungen werden als eine gewertet. Die Teilnahme ist in keiner Weise an den Erwerb von Waren gebunden. Mitarbeiter und Familienangehörige der am Gewinnspiel beteiligten Firmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter ist nicht Facebook oder Instagram, sondern RUN FFM. Es besteht kein Anspruch auf Barauszahlung. Durch die Teilnahme an den angebotenen Gewinnspielen erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis mit den Regeln des Gewinnspiels.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*